ESTA: Entwicklung frugaler Absauganlagen für die Emerging Markets mithilfe von Design Thinking

Ein Team von Experten des Fraunhofer IPA, der Universität Stuttgart und ESTA entwickelte mit Design Thinking frugale Lösungen für Absauganlagen
© Fraunhofer IPA

Mit agilen Methoden zu benutzerfreundlichen Produkten

Ziel des Projekts war es, gemeinsam mit dem Unternehmen für Absauganlagen ESTA, einen Protypen eines frugalen Produkts speziell für den chinesischen Markt zu entwickeln. Dabei kam insbesondere die agile Methode Design Thinking zum Einsatz.

Kennzeichnend für frugale Produkte ist, dass sie genau auf die Benutzerbedürfnisse abgestimmt sind und sich auf Kernfunktionalitäten konzentrieren. Auf diese Weise können die Produkte kostengünstig hergestellt und angeboten werden. Gleichzeitig stellen sie stellen dennoch das vom Kunden erwartete Leistungsniveau sicher. Bei der Entwicklung frugaler Produkte für einen Emerging Market ist es besonders wichtig, die Bedürfnisse des Kunden, das Marktumfeld und die Herausforderungen vor Ort zu kennen. Teil der Problemstellung innerhalb des Projekts mit ESTA war der Mangel an ebendiesen Informationen. Daher bedurfte es einer alternativen Methode, um die Nähe zu den Nutzern am Zielmarkt sicherstellen und analysieren zu können.

Projektablauf

Um trotz einer Vielzahl an bisher unbekannten Marktumständen ein maßgeschneidertes Produkt konzipieren zu können, wurde eine agile, an frugal angepasste, Methode Design Thinking angewandt, die zu addressierende Kundenbedürfnisse und -probleme in den Mittelpunkt der Produktentwicklung stellt. Zur systematischen Erfassung dieser Bedürfnisse und Probleme kamen u.a. fiktive Kundenpersonas zum Einsatz. Zur Ausarbeitung von möglichen Ansätzen und Entscheidungsfindung, welcher der möglichen Prototypen entwickelt werden sollte, wurden mit den Mitarbeitern von ESTA mehrere Workshops durchgeführt. Dabei äußerten sich die Workshopteilnehmer durchweg positiv zu der für frugal angepassten Design Thinking Methode. Das agile Verfahren hat sich als geeignet erwiesen, wenn für den Einstieg in einen Emerging Market frugale Produkte entwickelt werden sollen. Die Teilnehmer der Workshops sprachen der Methode vor allem in Bezug auf innovatives Denken, intensive Zusammenarbeit mit dem potenziellen Kunden und Entscheidungsfindung einen Mehrwert zu.

Projektnutzen

  • Start/Grundlage für frugale Innovationen im Unternehmen
  • Innovatives Denken und enge Zusammenarbeit mit dem Kunden
  • Konzeptentwicklung frugaler Anlagen
  • Entscheidungsfindung hinsichtlich der Entwicklung eines Prototypen

Gefördert durch

BW_Ministerium_MWAW

Unsere Partner

Logo des Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus
Fraunhofer IPA Logo
Logo Fraunhofer IAO
Fraunhofer IBP Logo